Ganztagsbetreuung


 

Offene Ganztagsschule

Die offene Ganztagsschule zeichnet sich durch schulische Veranstaltungen, die ergänzend zum planmäßigen Unterricht angeboten werden, sowie durch das Prinzip der freiwilligen Teilnahme aus. Die offene Ganztagsschule ermöglicht ein differenziertes Bildungs- und Erziehungsangebot, das sich an dem jeweiligen Bedarf der Kinder und Eltern orientiert.

Kerngedanke ist ein verlässlicher Rahmen für Unterricht und ergänzende Angebote sowie verstärkte Zusammenarbeit zwischen Schule und außerschulischen Kooperationspartnern und der örtlichen Jugendhilfe.

Alle Angebote werden unter einem Dach angeboten.

Die Schule erhält durch diese Art der Arbeit eine neue pädagogische Qualität, sie wird ein ganztägig geöffnetes Haus des Lebens und Lernens.

Es entsteht eine neue Lehr- und Lernkultur, die eine individuelle Förderung ermöglicht.

Die Offene  Ganztagsschule muss mindestens an drei Tagen und jeweils 7 Zeitstunden gewährleistet sein. (z.B. von 8.00 bis 15.00 Uhr)

Die Eltern müssen einen Betrag entrichten.

Ein Mittagessen wird gewährleistet.

Lehrkräfte, Hortmitarbeiter, Honorarkräfte etc. arbeiten miteinander.

  • Angebote am Nachmittag können sein:
  • Hausaufgabenhilfe
  • Angebote zur musischen Erziehung und Bildung
  • Spiel- und Sportangebote
  • Projekte der Jugendhilfe
  • Fördermaßnahmen

Hort Löwenzahn

Größe der Einrichtung: Bis zu 60 Kinder in 4 Gruppen
Betreuungskräfte: 9 Fachkräfte
Mittagessen: In der Mensa
Hausaufgaben: werden unter Aufsicht erledigt

Öffnungszeiten:

Mo. – Fr. 6.30 Uhr –  8.00 Uhr und 11.00 Uhr – 16.30 Uhr
                                     
in den Ferien täglich 6.30 Uhr – 16.30 Uhr

Geschlossen:

3 Wochen in den Sommerferien und zwischen Weihnachten und Neujahr

Kontakt:

Hort Löwenzahn
Holstenkamp 29
21509 Glinde

Leitung: Henning Fillies

Telefon: 040/ 711 43 545

e-Mail: henningfillies@hortloewenzahn.de              


 

Kinderhaus

Das Kinderhaus in Glinde wird von der Südstormarner Vereinigung für Sozialarbeit (SVS) betrieben. Im Rahmen von Hilfe zur Erziehung nach dem Kinder- und Jugendhilfegesetz (SGB VIII) stehen dort 16 Betreuungsplätze zur Verfügung. Ein Antrag beim Jugendamt ist erforderlich.
Die Kinder werden nach Schulschluss bis 16.30 Uhr betreut, erhalten ein warmes MIttagessen, Unterstützung bei den Hausaufgaben und Anregungen für die  Nachmittagsgestaltung.  Im Zentrum steht das Bemühen um den Ausgleich von individuellen Interessen und Bedürfnissen der Gemeinschaft. Mit den Eltern oder den ganzen Familien werden Beratungsgespräche  durchgeführt. In den Schulferien finden Ferienprogramme statt.
Das Team besteht aus erfahrenen sozialpädagogischen Fachkräften, vielfach mit systemischen Zusatzqualifikationen. Das SVS Kinderhaus als „empfohlene Einrichtung“ durch die DGSF anerkannt und nach dem Qualitätssiegel KQS zertifiziert .

Weitere Informationen gibt es hier: http://www.svs-stormarn.de/kinderhaus/kinderhaus-suedstormarn.html